flow-image
Logicalis GmbH.

Digital erfolgreich dank Application Performance Management (APM)

Dieser Inhalt wurde von Logicalis GmbH. veröffentlicht

pattern

Unter dem Begriff Application Performance Management (APM) wird das Monitoring, die Analyse und die Verwaltung von Softwareanwendungen verstanden. Ein gutes APM Lösung hilft also dabei, Applikationen bestmöglich zu steuern. Dazu deckt die Software Auffälligkeiten im Verhalten von Anwendungen und ihrer Komponenten auf.  Bei auftretenden Performance-Problemen oder Störungen hilft APM, möglichst schnell die Ursache ausfindig zu machen und zu beseitigen. Aber dafür wird auch eine modulare, skalierbare und geschützte Software Defined Netzwerk (SDN) Lösung als Basis benötigt. Nur so kann die Perfomance einer Applikation nach SLA Kriterien analysiert, gesteuert und optimiert werden.

Zustand und Verhalten der verschiedenen Komponenten werden mit der APM-Software zu einer holistischen Abbildung der Applikationen in Echtzeit zusammenfasst. Die gegenwärtige Performance wird anschließend mit historischen Daten abgeglichen. Die auf diese Weise gebündelten Daten helfen den IT-Teams, Performance-Probleme zu lösen und Störungen zu beseitigen.

pattern

Verwandte Kategorien
Sicherheit, Software-Entwicklung, Datenbanken, Server, Datenmanagement, Zusammenarbeit, Anwendungen, Datenbanken, SAN, ERP, Hardware, Server, Performance, Plattformen, Ziele, Cloud

 

box-icon-download
Jetzt herunterladen

*erforderliche Felder

Please agree to the conditions

Indem Sie diese Ressource anfordern, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Alle Daten sind durch unsere Datenschutzrichtlinie geschützt. Wenn Sie weitere Fragen haben, senden Sie bitte eine E-Mail an dataprotection@headleymedia.com.

Mehr Quellen von Logicalis GmbH.